Aberglaube Unverheiratete

Aberglaube Unverheiratete:

Viele unverheiratete Frauen würden auch gern heiraten und passen ganz genau auf was so passiert und ob sie ein Zeichen bekommen ob sie auch bald eine glückliche Braut sind.

Aberglaube Unverheiratete

Wenn ein Kuchen oder Tortenstück umfällt, bekommt man eine böse Schwiegermutter.

Man sollte nicht auf Stuhlecken sitzen, sonst muss man noch 7 Jahre auf Bräutigam oder Braut warten.

Wenn der Tisch wackelt, so sei eine heimliche Braut im Hause.

In der Weihnachtsnacht werfe ein heiratslustiges Mädchen einen Schuh über ihren Kopf. Wohin die Schuhspitze zeigt, daher er kommen wird.

Will ein Mädchen wissen, aus welcher Richtung ihr Bräutigam kommen wird, so zünde sie einen Besen an. Von dort, wohin der Rauch zieht, kommt er.

Steckt sich ein unverheiratetes Mädchen oder Frau Gänseblümchen ins Haar, so heißt das, sie will nicht heiraten.

Tritt ein junges Mädchen einer Katze auf den Schwanz, so bleibt es noch so viele Jahre ledig, wie das Tier Schreie ausgestoßen hat.

Aberglaube Heirat und Ehe

Schreibe einen Kommentar