Glückssymbol Marienkäfer

Das Glückssymbol Marienkäfer als Glücksbringer die Bedeutung:

Man erwartet es zwar nicht, aber die Bezeichnung Marienkäfer ist tatsächlich religiöser Abstammung und kommt von der Jungfrau Maria. Will man großen Fleiß loben und Glück wünschen, dann wählt man als Glückssymbol Marienkäfer. Weitere Bezeichnungen für den roten Gesellen mit den schwarzen Punkten sind Glückskäfer oder Hergottskäfer. Am häufigsten in unseren Breiten zu finden ist der „Siebenpunkt“, ein Marienkäfer mit sieben Punkten. Diese Glückszahl trägt auch zum Ruf des Glückssymbols Marienkäfer bei.

mehr Marienkäfer Glücksbringer HIER

Weil der Marienkäfer äußerst nützlich ist, trägt dies auch zu seinem Symbol des Glücksbringers bei. Er frisst maximal 140 Blattläuse täglich und wirkt dabei als natürliches Schädlingsbekämpfungsmittel. Da Blattläuse die Ernte zerstören können, wussten bereits vor Hunderten von Jahren die Bauern den Marienkäfer zu schätzen. Der Käfer ist auch aufgrund seines hübschen Äußeres in den Volksglauben als Glücksbringer eingezogen. Er erfreut sich großer Beliebtheit und auch viele Kinder mögen es, den Marienkäfer ohne Furcht über die Hand laufen zu lassen.

Als Glückssymbol sind Marienkäfer häufig anzutreffen. Nahezu jede Wiese und natürlich der heimische Garten sind beliebte Tummelplätze des rot-schwarzen Käfers. Es gibt zwar verschiedene Arten, aber glücksbringende Eigenschafen schreibt man den rot-schwarzen am ehesten zu. Beliebt als Geschenk sind Bildmotive, welche des Glückssymbol Marienkäfer darstellen. Auch Schoko-Käfer können zu verschiedenen Gelegenheiten verteilt werden.

Marienkäfer Glücksbringer HIER

Schreibe einen Kommentar